Homebase fürs Herz: Baseball Love Reihe

Frieda: Elli, Elli, ganz schnell *Flügel schlagender Weise*
Elli: Frieda, warum bist du denn so aufgeregt?
Frieda: Elli, es geht wieder los mit Baseball.
Elli: Frieda, hmmm … bist Du Dir da sicher, ist da nicht noch Saisonpause?
Frieda: *Augen rollend* Elli, nein … schau laut Saskia Louis nicht.
Elli: Frieda, zeig mal her … das muss ich mir mal genauer anschauen.
Frieda: Elli, nee, nee so haben wir nicht gewettet.
Elli: Frieda, was soll das den jetzt wieder heißen?
Frieda: Elli, ganz einfach … nur gemeinsam wird geschaut. Ich halte das Buch hier fest  in meinen Krallen und Du, Du kannst schon mal das Popcorn machen.
Elli: Frieda, also wirklich, als wenn ich das Buch alleine lesen würde! Was denkst Du nur immer von mir?
Frieda: Elli, nun ja … ganz nach dem Motto: „ Und führe mich nicht in Versuchung, der auch ich nicht widerstehen könnte.“
Elli: Frieda, oh Du bist mir so ein Huhn.
Frieda: Elli, ich nehme das jetzt mal als Kompliment auf, aber was ist jetzt mit lesen, denn ich bin auch ein sehr ungeduldiges Huhn.

#Anzeige #Werbung

Ich möchte mich beim Dp Verlag bedanken, dass ich „Homebase fürs Herz Baseball Love Reihe“ von Saskia Louis vorab als Rezensionsexemplar lesen durfte. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst.

Cover:
Auch dieses Cover passt wieder perfekt in die Reihe und hat mich neugierig gemacht. Ein Anzugträger auf dem Feld, das verspricht Spannung.

Zur Story:
Cole Panther möchte eine Ehefrau finden.

Möglichst stressfrei, möglichst unkompliziert und möglichst schnell. Seine Zukünftige muss nur ein paar simple Kriterien erfüllen: Sie sollte aus gutem Hause stammen, niedrige Erwartungen an ein gemeinsames Leben stellen – und auf das Wörtchen Liebe verzichten können. Denn Emotionen sind anstrengend und Cole hat genug damit zu tun, seine entfremdete Familie zusammenzuhalten. Tatsächlich wäre es ihm lieber, wenn jemand die lästige Aufgabe, eine Lebenspartnerin zu finden, für ihn übernehmen könnte …

Savannah wird ihrem Boss keine Ehefrau suchen!

Ihr eigenes Privatleben ist schon stressig genug, da braucht sie nicht noch ein zweites, um das sie sich kümmern muss. Seit ihrer Kindheit ist sie auf der Suche nach einem Ort, an dem sie sich zu Hause fühlt, und sie hat keine Zeit, sich durch einen reichen Egomanen von ihrem Ziel ablenken zu lassen. Sie braucht jemanden, der ihr beibringt, zu vertrauen. Nicht etwa eine neue Aufgabe. Aber andererseits könnte es eine Menge Spaß machen, Cole Panthers Privatleben durcheinanderzubringen …

Jeder Band der Reihe ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig voneinander gelesen werden.

Fazit:
Oh, wie habe ich die Jungs vermisst, das wurde mir beim Lesen erst so richtig bewusst und ich vermisse sie immer noch. Denn, die liebe Autorin hat die Geschichte mal eben in die Saisonpause verlegt, sodass die Jungs diesmal nur „Randfiguren“ waren, aber auch diesen Job haben sie souverän gemeistert. Diesmal war das Management dran. Cole der Boss der Philadelphia Delphins  und Savannah die PR Beraterin. Wie soll ich diese beiden beschreiben? Ich versuche es mal. Am besten trifft es wohl TNT trifft auf Zündschnur. Die beiden sind einzeln schon explosiv und raumeinnehmend und man wünscht sich nicht in ihren Fokus zu gelangen. Cole will heiraten … im Prinzip ist daran ja nichts Schlechtes, aber die Brautsuche seiner PR Beraterin zu überlassen ist dann doch eher ungewöhnlich. Zumal genau diese doch eine sehr eigene Meinung hat und mit der auch nicht hinterm Berg hält. Als Savannah auch noch die 3 Grundeigenschaften der zukünftigen Mrs. Panther erfährt, ist klar: sie scheidet als Kandidatin aus. Denn wenn auch nicht für sich, so glaubt sie doch an die große Liebe. Saskia Louis lässt uns wieder an tollen Wortgefechten teilhaben und gewährt uns einen Blick hinter die coolen Fassaden der beiden. Der Panther Clan hat es in sich. Eine Großfamilie, die es in sich hat. Anstrengend, aufreibend, ungerecht und dennoch gibt es Bande die keiner endgültig durchtrennen will. Im Gegenzug ist da Savannah, die gerne eine Familie hätte und diese Bande knüpfen möchte. Öhm, und wer sich jetzt fragt, was mit Savannahs Familie ist, der findet nur im Buch die Antwort. Damit alles nicht so einfach ist, stehen die beiden sich gekonnt im Wege und machen sich das Leben gegenseitig schwer. So ist das, wenn man gerne aufräumt und dabei alles in die vermeintlich passende Schubladen steckt. Bei diesem Ordnungssinn habe ich so manches Mal den Kopf geschüttelt oder musste aufpassen, dass ich mich nicht vor Lachen verschluckt habe. Ja, die Geschichte ist etwas anders als vorherige Bände, aber das ist für mich völlig in Ordnung.  Cole und Savannah haben mich auch im Sturm erobert, denn ich finde ihre beiden Hintergrundgeschichten wurden toll erzählt. TNT kann allerdings ganz schnell entschärft werden, wenn es auf die richtige Zündschnur trifft. Saskia Louis hat sich als hervorragende Sprengstoffmeisterin bewiesen. Sie hat uns gezeigt, dass jeder mal in seine Schubladen nachschauen sollte, ob da wirklich alles seine Ordnung hat.

Leseempfehlung:
Aber so was von einer klaren Leseempfehlung gibt es von mir für dieses Buch. Auch wenn es evtl. für so manchen nicht ganz so humorvoll war, so ist es doch stimmig. Für mich kam der Wortwitz nicht zu kurz und die vielen kleinen Dinge, die Cole und Savannah ausmachen, die man vor allem den beiden nicht zutraut. 

Frieda 5

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezensionen, Saskia Louis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s