Painful Revenge Band 3

Frieda und ich haben jetzt auch Band 3 aus der Painful Reihe von Ella Green gelesen. Damit ist die Reihe abgeschlossen. Painful, hat uns sehr nachdenklich gemacht, aber es hat uns auch die Hoffnung gegeben, dass man nie alleine ist, selbst wenn es erstmal so aussieht. Vertrauen ist wichtig und ein kostbares Gut, das man nicht geschenkt bekommt, sondern das man sich erarbeiten muss.

 

Painful Revenge ist der 3 und letzte Teil der Reihe. Ich war gespannt, was mich noch alles erwartet und wie Samantha die Wahrheit verkraften wird.

Cover:
Auch dieses Cover passt perfekt zur Reihe. Die Frau schaut einem direkt in die Augen und sendet die stumme Botschaft: Das machst Du mit mir nicht mehr!

Story:
Alles im Leben hat irgendwann ein Ende. Auch für Samantha?
Nach einem Aufeinandertreffen mit ihrem Ex William, zieht sich die junge New Yorkerin immer mehr zurück. Matthew und seine Eltern sind ratlos, denn Samantha verschließt sich ihnen gegenüber. Nicht einmal ihre Psychologin Dr. Gilbert, kann zu ihr durchdringen. Einzig ihre Freundin, die Krankenschwester Molly, weiß was Samantha belastet. Kann sie ihr helfen?
An Halloween erhält Samantha eine E-Mail, die das Leben von Matthews Familie in Gefahr bringen kann. Wird Samantha auf die Forderung eingehen?
Und wird Matthew ihr die Wahrheit über den Tod ihres Vaters sagen?

Fazit:
In Band 3 geht es um die Zukunft von Samantha. Da liegt die Frage schon sehr nahe, kann es denn nach all den schrecklichen Erlebnissen, überhaupt eine Zukunft im positiven Sinn geben? Ella Green bringt uns mit Ihrer Art zu schreiben dazu, die Ängste und Sorgen von Samantha mitzuerleben. Wir bekommen mit, dass sie stark sein will und doch in der Angst gefangen ist. Angst, um die Menschen zu denen sie vertrauen geschöpft hat, denn William ist immer noch da draußen und gibt Ihr zu verstehen „Du bist meins“. Matthew hat feine Instinkte, wenn es um Samantha geht und so bekommt er jede Ihrer Gefühlsschwankungen mit. Hilflos muss er zusehen, wie Samantha wieder zur Auster wird. Schafft er es, die Auster zu öffnen?  Besteht die Chance, dass seine geheimen Träume wahr werden können? William, zumindest versucht alles um Samantha wieder gefügig zu machen und setzt dafür jeder Mittel ein um Ihr zu zeigen, dass es kein Entkommen für Sie gibt. Der innere Dialog, von beiden, wurde sehr gut rüber gebracht. Die Zweifel, sich richtig entschieden zu haben und die Angst um den anderen, hat beide vergessen lassen, dass evtl. Offenheit und bedingungsloses Vertrauen, den ein oder anderen Schmerz verhindern hätte können. Aber zu erkennen aus welchem Grund beide so gehandelt haben, war als Leser schön zu sehen.

Leseempfehlung:
Band 3 bekommt von mir auch eine klare Leseempfehlung. Die Geschichte hat mich auch diesmal wieder gefesselt. Band 3 war für mich, am leichtesten zu Lesen, da ich die Hintergründe schon kannte. Es gab keine Schockmomente mehr für mich. Es war schön zu lesen, wie Samantha und Ihre Freunde zusammen versuchen Normalität aufzubauen und das es sich lohnt zu kämpfen. Die Reihe Painful kann ich nur empfehlen.

huhn-5-sterne

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ella Green, Rezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s