Ukrinnera: The Secret of Rune

Elli: Frieda, Du bist so still. Was ist los?
Frieda: Elli, ich denke nach.
Elli: Frieda, da will ich mal nicht stören. Ich geh dann mal lesen, damit Du ungestört denken kannst.
Frieda: Elli, ich denke über Emma Bell und Paula Drachenbluth und die Prinzenrolle nach.
Elli: Frieda, muss ich Dich verstehen? Was haben die Damen mit der Prinzenrolle zu tun?
Frieda: Elli, typisch Du denkst wieder mal  nur ans Essen.
Elli: Frieda, überspann den Bogen nicht.
Frieda: Elli, ist doch wahr … bei dieser Prinzenrolle geht es um die Krieg und Frieden und den richtigen Ehemann.
Elli: Frieda, geht es bitte etwas genauer.
Frieda: Elli, da gibt es so eine Prophezeiung, das man einen Prinzen heiraten soll und dann ist alles gut.
Elli: Frieda, und was stört Dich daran?
Frieda: Elli, drüben beim Nachbarn ist doch immer ein Gezanke unter den Hühnern und der neuen Gockel heißt Prinz. Muss den jetzt auch eine heiraten, damit da drüben wieder Ruhe herrscht?
Elli: Frieda, ich glaube nicht, dass sich dieser Prinz auf eine Prinzessin festlegen wird, aber sei Dir sicher der aufgeregte gegaggere um den Prinz, wird sich bald legen.
Frieda: Elli, hoffentlich, denn das ist ja nicht zum Aushalten mit diesen aufgescheuchten Hühnern.

Ich möchte mich bei Emma Bell und Paula Drachenbluth  bedanken, dass ich „Ukrinnera: The Secret of Rune“ als Rezensionsexemplar lesen durfte. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst.

Cover:
Das Cover ist hell aber dennoch mystisch. Es hat mich neugierig gemacht.

Story:
Rune ist Anfang zwanzig und gehört nicht zu den jungen Menschen, die das Leben genießen. Ständig hat sie das Gefühl, ihren Platz in der Welt noch nicht gefunden zu haben.
Bis eines Tages ein Typ namens Arkin auftaucht. So attraktiv wie auch nervig erzählt er ihr etwas, dass ihr ganzes Leben verändert. Rune soll tatsächlich die Thronfolgerin einer verwunschenen Welt sein und die dortigen Bewohner retten, indem sie irgendeinen fremden Prinzen heiraten soll. Wenn es nach Rune geht, möchte sie aber weder Arkin noch den Prinzen näher kennenlernen.
Arkin ist sich absolut sicher, dass dieses Mädchen Probleme machen wird. Sie ist stur, launisch und hat absolut keinen Schimmer, was auf sie zukommt. Aber je näher sie seiner Welt kommen, umso mehr bemerkt er, wieso ausgerechnet Rune die erhoffte Rettung sein soll …

Sie ist bestimmt die Welt zu retten. Am Ende wird sie seine Welt verändern.

Fazit:
Der Klappentext verrät ja schon, dass wir in eine andere Welt abtauchen werden. Nur das dorthin kommen, gestaltet sich schwierig. Rune ist nicht begeistert, als erfährt dass sie eine Thronfolgerin ist und jetzt mitzukommen hat um Ihre eigentliche Welt zu retten. Es gäbe da noch so 1 bis 200 Fragen, die Rune gerne geklärt hätte, natürlich im Vorfeld. Der gute Arkin dagegen, ist von den Fragestunden sogar nicht begeistert und tut dies auch auf seine ganz „charmante“ Weise kund. Die beiden sind wie Hund und Katz und die Vorstellung, dass genau die beiden die Welt retten sollen, stellt Sie vor eine große Aufgabe. Die Interaktion zwischen Rune und Arkin wird sehr schön beschrieben. Stur, launisch und zickig trifft auf  genervt, unverblümt und stur. Wie kamen die beiden mir an? Rune, ist in der Tat anstrengend. Ja, ich habe ein paar Mal den Kopf geschüttelt, aber ehrlich, hätte Rune gesagt … klar kein Problem, dann hätte ich ein Problem mit Ihr gehabt. So aber, kam es bei mir gut und glaubwürdig an. Arkin, schmacht. Ja, er ist einer der rau wirkt, aber einen weichen Kern hat. Mit Ihm wäre ich ohne Bedenken mitgegangen. Dafür haben die beiden Autorinnen mit  Ihrem flüssigen Schreibstil  gesorgt. Ich kam gut in die Geschichte  und konnte mir die einzelnen Szenen bildlich vorstellen. Das Ende, ja da waren die beiden Autorinnen so gar nicht nett … lassen Sie uns doch ganz schön in der Luft hängen.

Leseempfehlung:
Das Buch hat mich gut unterhalten. Ich freue mich auf Band 2. Von mir bekommt das Buch 5 Friedas.

huhn-5-sterne

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Emma Bell & Paula Drachenbluth, Rezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Ukrinnera: The Secret of Rune

  1. rinasbuecherblog schreibt:

    Ja die trauen sich ganz schön die Beiden. Dh. warten auf Fortsetzung.

    Gefällt 1 Person

  2. Leseherzblog schreibt:

    Tolle Rezi 😍

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s