Endless – Kein Leben ohne Dich

Frieda: So, habe ich alles ich habe ich alles gemacht *überleg* Ja, dann auf in die Verhandlungen mit Elli, sie soll mir unbedingt von Amanda Frost Band 2  Endless –Kein leben ohne dich vorlesen. Ich suche sie gleich mal.
Frieda: *laut rufend* Elli, Elli ich muss Dir unbedingt etwas sagen.
Elli: Frieda, was ist passiert, du schreist ja die ganze Nachbarschaft zusammen.
Frieda: *ganz außer Atem nachdem Geschrei*  Elli … schnauf … nix … Luft hol … habe nur
Elli: Frieda, ganz langsam, komme erstmal wieder zu Atem. Ich habe Dir schon so oft gesagt, dass dieses herumschreien nicht gut für Dich ist und zudem bin ich nicht schwerhörig.
Frieda: Elli, ja hast Du, aber ich wollte Dir doch ganz schnell sagen, dass ich meinen Stall ausgemistet, die Küche aufgeräumt und im Garten Unkrautgezupft habe.
Elli: Frieda, sehr schön, dass freut mich, aber Du willst doch irgendwas von mir?
Frieda: Mensch Elli, Du und Deine Vernutungen, du kommst wohl nicht auf die Idee, dass ich auch mal was einfach nur so machen könnte nur um Dir eine Freude zu bereiten.
Elli: Frieda, da täuscht Du Dich, ich weiß sehr wohl, dass Du das kannst und auch machst. Aber wenn Du Deine guten Taten mit so viel Gebrüll ankündigst, dann willst du was von mir.
Frieda: *ertappter Blick*
Elli: *lach* *Frieda auf den Schoß nehmend* So, mein fleißiges Hühnchen, was kann ich den für Dich tun?
Frieda: *sich ankuschelnd* Elli, ich würde sooo gerne wissen, wie es mit Kyle und Audrey weitergeht.
Elli: *überleg* Frieda, Du meinst die beiden von Amanda aus Endless.
Frieda: Elli, ja genau die beiden meine ich. Hättest Du nicht wenigstens ein bisschen Zeit um mir was vorzulesen?
Elli: *Frieda vom Schoß nehmend* Frieda, hast Du ein Glück, dass ich genauso neugierig bin. Gut, dann machen wir jetzt eine Lesepause. Warte hier, ich hole nur kurz das Buch.
Frieda: Elli, kann auch lieb sein, so wie jetzt, wenn sie mir wieder etwas vorliest. Ich kann Ihr stundenlang zuhören.
Elli: *steht schmunzelnd in der Ecke und hört Frieda zu, dass Buch in der Hand haltend*

Hier geht`s zum Buch

Endless Kein Leben ohne Dich amanda Frost

Ich möchte mich bei Amanda Frost bedanken, dass ich „Endless – Kein Leben ohne Dich “ als Rezensionsexemplar lesen durfte. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst.

Cover:
Das Cover hat sich im Vergleich zu Band 1 kaum verändert.  Diesmal wirft Audrey einen Blick über die Schulter, fast so als würde sie schauen, ob wir Ihr folgen. Aber wahrscheinlich schaut sie nur Ihrer verlorenen Liebe hinterher.

Story:                                                                            
Mein Name ist Kyle Edwards. Mit meinen dreiunddreißig Jahren bin ich einer der jüngsten Special Agents des FBI. Ein halbes Jahrzehnt ist vergangen, seit mir das Wichtigste genommen wurde, was ich jemals besessen habe: meine geliebte Audrey. Ich habe diesen Verlust nie ganz überwunden. Mein Job war daher während der letzten Jahre mein Ein und Alles. Doch als endlich Frieden in mein Privatleben einzukehren scheint, werde ich auf das Überwachungsfoto einer Kamera in Südafrika aufmerksam. Ich kann nicht glauben, was ich sehe und beschließe, der Sache auf den Grund zu gehen. Die Geschichte einer großen Liebe! Dramatisch & Erotisch! Es handelt sich um einen Zweiteiler: Band 1: Endless – In einem anderen Leben Band 2: Endless – Kein Leben ohne dich

Fazit:
Ja, ich bin Audrey gefolgt und ich bin sehr froh darüber.
Der Klappentext verrät ja schon, dass Kyle über den Verlust von Audrey nicht wirklich hinweggekommen ist. Band 2 ist für mich gesehen, eine gelungene Fortführung der Ereignisse von Band 1und diesmal verstärkt aus der Sicht von Kyle geschrieben. Kyle, ist einer Hilflosigkeit ausgesetzt, die ihm schwer zusetzt. Kann er jetzt nachempfinde, wie es für Audrey sein muss, immer wieder einen geliebten Menschen hinter sich zu lassen? Kyle, ist ein Macher und ein Kopfmensch mit einer geraden Linie. Daher ordnet er sein Leben neu uns ist zufrieden, zumindest bis zu dem Tag, als ihm ein Foto gezeigt wird, dass eindeutig Audrey  zeigt. Auch Audrey hat in den letzten 5 Jahren versucht, sich immer wieder einzureden, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hatte. Aber wie es eben mal so ist, den Verstand kann man evtl. belügen, ein Herz aber nicht. Als die beiden sich wieder gegenüberstehen, könnte man jetzt meinen, alles palletti, Friede Freude Eierkuchen und wenn sie nicht gestorben sind …, tja, aber dagegen hatte die liebe Amanda etwas. Sie hat uns mit auf die Reise der beiden genommen. Eine Reise der Gefühle. Mir sind Wut, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit, Erkenntnis, Liebe, Trauer, Ehrlichkeit, Verständnis, Hilflosigkeit und Schmerz begegnet. Der wunderbare Schreibstil, hat mich quasi in den Strudel der Emotionen mit hineingezogen und mich mit allen beteiligenden mitfühlen lassen. Auch ich fühlte mich bei machen Offenbarungen wütend und hilflos.

Leseempfehlung:
Wer sich auch ein Wechselbad der Gefühle erleben möchte und wissen will, warum ich so berührt war, als mich der Gefühlsstrudel wieder frei gab, dem kann ich das Buch nur empfehlen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung von 5 Sternen.

huhn-5-sterne

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Amanda Frost, Rezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s