Die Liebe ist (k)ein Spiel (Band 4)

So kann man sich täuschen.
Als ich heute nach Hause kam, empfing mich Frieda schon ganz aufgeregt.

Frieda: Elli, mir ist heute nach Sport und Du machst mit!
Elli: Sport? Ich? Heute? Nur über meine …
Frieda: Elli, jetzt stell Dich doch nicht so an, Sport hat wirklich noch keinem geschadet *2 Krallen überkreuzend*
Elli: Soll das etwas heißen, ICH hätte Sport nötig? Na warte,  ich ziehe mich nur schnell um und dann werden wir ja sehen, wer von uns beiden besser in Form ist.
Frieda: Super, dann starten wir in 30 Minuten *davon rauschend*
Elli: *kopfschüttelnd* hat Frieda gerade  Super gesagt? Ich sollte besser mit Ihr zum Tierarzt gehen, das ist ganz und gar untypisch für Frieda. Die bewegt ich doch sonst nicht freiwillig. Hoffentlich ist sie nicht ernsthaft krank.
Frieda: *hechel, keuch*, gerade noch pünktlich mit den Vorbereitungen fertig geworden. Wo bleibt denn die Elli? ELLI, bin fertig, wo bleibst Du? wie lange brauchst Du den, bist Du ein T-Shirt und eine Jogginghosen angezogen hast? Da ist ja meine Oma schneller!
Elli: Frieda, jetzt Schrei doch nicht so, ich bin ja schon da. Frieda? Wo bist Du? Ich dachte Du bist fertig und wir können los.
Frieda: Elli,ich bin im Wohnzimmer.
Elli: Im Wohnzimmer? Ich dachte wir machen Sport, ich warte hier draußen auf Dich, na jetzt komm schon, bevor ich die Lust verliere.
Frieda: Draußen? Ich? Jetzt? Nur über meine …
Elli: Ich komme Dich jetzt holen und dann wird gejo… Frieda, was hast DU vor?
Frieda: Na, nach was sieht es denn aus? Ich habe alles vorbereitet für unseren Sportevent. Frisches Popcorn, Cola Zero für Dich, Wasser für mich, das Buch von Saskia Louis und das Baseballnachschlage Regelwerk. Komm jetzt endlich und lese mir das neuste von den Basball Jungs vor. *ganz lieb schau*

So haben Frieda und Ich, einen sehr spannenden Sportnachmittag verbracht.

Hier geht`s zum Buch
Die Liebe ist (k)ein Spiel Saskia Louis

Ich möchte mich beim Digital Publishers Verlag bedanken, dass ich „Die Liebe ist (k)ein Spiel“ vorab als Rezensionsexemplar lesen durfte. Es handelt sich um den 4. Band der Baseball Reihe, wenn man die Novelle  um Emma und Luke dazu zählt. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst.

Cover:
Das Cover passt perfekt zur Baseboll Love Reihe.

Zur Story:
Chloe O’Connor ist ziemlich sicher, dass sich ihr Leben gegen sie verschworen hat. Sie hasst ihren Job, sie hasst ihre Wohnsituation und alles, was sie anfasst, scheint in einem riesigem Chaos zu enden. Doch sie hat einen Plan: Sie wird ihren Collegeabschluss machen, aus der Wohnung ihres Bruders ausziehen und keine dummen Entscheidungen mehr treffen. Und der PR-Agent Sam ist eine, die sie nicht wiederholen wird.
Sam Parker hat alles erreicht, was er sich je erträumt hat – und die Opfer, die er dafür bringen musste, sind es ihm wert. Er hat kein Problem damit, als ‚der Eisklotz‘ bekannt zu sein, denn Emotionen sind unordentlich und Chaos kann er nicht gebrauchen. Eigentlich gab es in seinem Leben ohnehin nur eine Person, die seine hart angeeignete Kontrolle je auf die Probe gestellt hat. Und solange er Chloe aus dem Weg geht, kann nichts schiefgehen …

Fazit:
Die Vorsätze der beiden sind ja ganz klar. Sich aus dem Weg gehen. Wenn aber alle Vorsätze so leicht einzuhalten wären, gäbe es z.B. keine Raucher und keine Sportmuffel mehr. Die theoretische Erkenntnis ist da, die praktische Umsetzung muss sich noch beweisen.
Ich war schon sehr gespannt auf den neuen Teil und meine Geduld wurde belohnt. Ich persönlich finde, dass es in jedem Buch eine Steigerung gibt. Ich war sofort mitten im Geschehen. Chloe und Sam waren ja keine unbekannten mehr und Ihre Geschichte, hat mich schon in Band 3 neugierig gemacht. Ich habe seltsame Blicke zu Hause geerntet, weil ich plötzlich lauthals gelacht oder geflucht habe. Sam`s Nervenkostüm wurde aber auch gut überstrapaziert. Nicht nur Chloe setzt ihm zu, nein auch Dex macht es Ihm nicht leicht. Diese Männerfreundschaft wird auf eine sehr harte Probe gestellt. Der liebe Dex ist in seiner Beschützerrolle wieder voll aufgegangen und hat dabei unfreiwillig für so manch kuriose Situation gesorgt. Chloe wurde von den Mädels gut aufgenommen, was Ihr halt gibt. Dieser Band ist nicht nur humorvoll, nein er hat auch seine „düstere“ Seite. Beide, Chloe und Sam haben eine Vergangenheit die nicht so leicht wegzustecken ist. Die Vorsätze sich aus dem Weg zu gehen, werden immer wieder mal sabotiert und somit wird für Zündstoff gesorgt. Das Aufeinandertreffen der beide verläuft immer sehr temperamentvoll, und dies meine ich nicht nur verbal.

Saskia Louis hat es wieder einmal geschafft mich zu begeistern. Sehr schön fand ich es auch, dass Jungs aus dem Team wieder mit dabei waren. Das Ende kam so schnell, so dass ich mich nur mit dem letzte Satz trösten kann, denn der Verspricht ein Wiedersehen mit den Jungs und Mädels.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.  5 von 5 Friedas

huhn-5-sterne

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Liebe ist (k)ein Spiel (Band 4)

  1. Das muss I auch noch lesen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s