Mein Tag bei der Blogtour „Vine & Coffee Lounge“ von Mareile Raphael

Die Blogtour ist zwar schon vorbei, haber ich Zusammenfassung habe ich erst jetzt geschafft.

Zusammenfassung meines Tourbeitrages.

Nadja hat Euch ja schon die Lounge vorgestellt.
Die schönste Lokalität, ist aber nichts ohne das passende Personal. Damit meine ich jetzt nicht die äußerliche Schönheit der Angestellten, was natürlich für das Trinkgeld von Vorteil ist, nein ich meine wirklich die Menschen, die das Flair der Lounge auch verkörpern müssen.
Ich möchte Euch heute die guten Geister der „Vine & Coffee Lounge“ vorstellen. Aber ich möchte auch noch einen Blick auf die Gäste werfen.
Also, habe ich mich auf gemacht um die „ Vine & Coffee Lounge“ zu besuchen. Nach einem anstrengenden Einkaufsbummel bin ich so gegen 13.30 Uhr im Lokal eingetroffen und habe mir einen ruhigen Platz ausgesucht. Von meinem Patz aus hatte ich einen guten Blick quer durchs Lokal und konnte mit meinen Beobachtungen beginnen.
2 Bedingungen waren da, um den Mittagsansturm zu bewerkstelligen. Eine mit ernstem Gesichtsausdruck und die andere scheint eine reine Frohnatur zu sein. Ihr Lächeln strahlte über das ganze Gesicht. ALICE, die Frohnatur kam an meinen Tisch und fragt ob ich schon einen Wunsch hätte. Oh ja, den hatte ich, einen frisch gebacken Muffin und einen Kaffee.
Alice, ging an die Bar und rief Ihrer Kollegin CHARLENE zu, einen Kaffee und einmal Muffin. Die erste Charlene machte sich an die Zubereitung des Kaffees und blickte dabei verstohlen auf die Uhr und in den hinten Bereich des Lokals. Alice brauchte mir die Köstlichkeiten an den Tisch und mit einem entschuldigenden Lächeln bat Sie mich zur Kasse, da nämlich der Schichtwechsel um 14 Uhr anstand.
Um Punkt 14 Uhr kam dann auch die Schichtablösung und über Charlenes ernstestes Gesicht huscht ein strahlendes Lächeln. Alice rief fröhlich, LANCE, schön dass du da bist. Ich habe die Tische schon alle abkassiert, schönen Tag noch ich bin dann weg. Lance konnte gerade noch ein o.k. von sich geben und schon war Alice zur Türe draußen.
Charlene und Lance steckten die Köpfe zusammen und machten wohl eine Art Übergabe, dabei leuchteten die Augen und Charlene warf Lance immer wieder sehr interessierte Blicke zu.
Ich genoss die Atmosphäre, bestelle mir noch ein Wasser und vertiefte mich in mein mitgebrachtes Buch. Die Zeit verging wie im Flug und ich erschrak richtig, als mich eine tiefe Männerstimme aus den Gedanken riss. Vor mir stand ein gutaussehender junger Mann mit einem frechen Grinsen. Darf ich Ihnen die Speisekarte bringen? Ich schaute Ihn mir genauer an und dachte mir, alles was du willst. Ich schüttelte leicht den Kopf, um wieder einen klaren Gedanken zu bekommen und brachte dann mühsam ein, Ja gerne doch. Das grinsen wurde breitet und seinen Blick verriet Ihn, er wusste welche Wirkung er hatte. Er brachte mir die Karte und zwinkerte mir zu, mein Name ist SAM wenn ich etwas bräuchte, er sei stets zu Diensten. Ich hatte mich zum Glück wieder gefangen und konterte,ja ich bräuchte wirklich etwas ….die Empfehlung des Tages vom Chefkoch. Sam lachte und verabschiedete sich mit den Worten, ich werde Ihn fragen. Ich ließ meinen Blick wieder durch das Lokal schweifen. Charlene war auch gegangen, Lance und Sam teilten sich die Arbeit. Sam flirtet sich durch die Tische und nahm die Bestellungen und Lance kümmerte sich um die Getränke und Weitergabe an die Küche. Jetzt standen Lance, Sam und ein dritter zusammen. Die beiden redeten auf den dritten ein und dann blickten alle zu mir … Lance kam zu mir an den Tisch und bat um Entschuldigung, DYLAN der Chefkoch lässt ausrichten das es heute keine besondere Empfehlung gibt, da morgen Ruhetag wäre und der Vorrat nicht mehr so üppig ist. Er würde mir aber gerne zur Überraschung kochen. Ich nickte lachend zur Bar und Dylan verzog sich dann wieder in sein Reich. Er scheint ein ruhiger Zeitgenosse zu sein, der sich nur in seiner heiligen Küche wohlfühlt. Ich beobachtete Lance, er war interessant. Er strahlte Freude und Zufriedenheit aus. Er schaute zwar auch den hübschen Frauen nach, aber auf eine andere Art als Sam. Lance macht auf mich jetzt auch nicht den Eindruck einer Klosterschwester, aber ein ONS um jeden Preis ist auch nicht seine Sache. Mittlerweile ist die „Vine & Coffee Lounge“ richtig voll und mir fallen 2 Frauen auf, die mir diagonal gegenüber sitzen. Beim näheren Hinschauen fällt mir auf, dass nicht nur ich auf die Beiden aufmerksam wurde. Die Männer an den anderen Tischen, hatten zu tun, dass Sie Ihre Augäpfel wieder einsammeln. Eine rassige rothaarige FEME FATAL und eine blonde graue Maus saßen an dem Tisch. Die beiden schienen sich gut zu verstehen und in der Interaktion der beiden, war die graue Maus überhaupt keine graue Maus sondern sehr offen und lebhaft. Dies änderte sich aber, sobald einer der Männer auf an mach Tour ging. Aber Feme fatal schlug Sie in die Flucht und lotete dabei wohl auch ein Opfer für sich aus.
Mein Überraschungsessen, das mir von Lance, serviert wurde war köstlich. Ich ließ Dylan ein Kompliment ausrichten und bat dann um die Rechnung. Mein Besuch im „Vine & Coffee Lounge“ ging zu Ende. Ich hatte mich sehr wohl gefühlt und die Menschen, die hier die Philosophie der Lokalität mit tragen, haben mir gefallen. Ein Team das offensichtlich gut harmoniert und Spaß an Ihrer Arbeit haben.
Beim Rausgehen konnte ich nur noch hören, wie Feme fatal zur grauen Maus sagte: JULES …, mehr habe ich nicht verstanden. Es würde mich aber doch sehr interessieren, wer das Rennen bei der rothaarigen gemacht hat. Lance, Sam oder einer der Anzugträger?
Ich werde der „Vine & Coffee Lounge“ wieder einen Besuch abstatten, wer weiß vielleicht erfahre ich ja dann was an diesem Abend noch so geschehen ist.
Ich hoffe mal ich konnte Euch die guten Geister
ALICE, CHARLENE, LANCE, SAM, DYLAN , FAME FATAL und JULES
etwas vorstellen und treffe Euch dann auch auf einen Kaffee in der „Vine & Coffee Lounge“
Eure Elvira von Ellis Bücherblog

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mein Tag bei der Blogtour „Vine & Coffee Lounge“ von Mareile Raphael

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s