Stolen Love

Frieda und ich waren auf einem Städtetrip in Frankfurt. Nach der Sightseen Tour, waren wir in einem Cafe die Dame bei uns am Tisch hat und dann eine Geschichte erzählt über eine gestohlenen Liebe erzählt.

Bevor wir das jetzt aber alles aus Dritter Hand erzählen, lest es doch einfach selbst nach.

Hier geht`s zum Buch

stolen-love-rose-bloom

Ich möchte mich bei Rose Bloom bedanken, das ich „Stolen Love“ als Rezensionsexemplar lesen durfte. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst.

Cover:
Das Cover ist stellt genau die Dinge dar, um die es im Buch geht. Großstadt, 2 Menschen und eine fesselnde Bindung. 

Zur Story:
Hier ein kleiner Auszug aus dem Klappentext:

Alle nennen sie Hood.
Niemand weiß, wer sie wirklich ist.
Doch einer will es herausfinden.
Koste es, was es wolle!

Mehr will ich an dieser  Stelle nicht verraten.  Hood, ein modere Variante  von Robin Hood?
Wer weiß, aber vielleicht steckt doch eine ganz andere Geschichte dahinter. 

Fazit:
Rose Bloom ist wieder eine tolle Geschichte gelungen. Ihr Schreibstil ist wieder gewohnt flüssig und lässt sich gut lesen.  Diesmal  sind es knappe kurze Kapitel die es in sich haben.

Jay, ein Ex Polizist und Hood, eine Diebin.  Die Protas sind interessant und haben Ihre Geheimnisse. Im Laufe des Buches lernen wir und sie sich besser kennen und dadurch werden nicht nur die Geheimnisse gelüftet, sondern es kommt auch zu spannenden und aktionsreichen Szenen. Liebe und Vertrauen gibt es das? In der Welt von Jay und Hood, werden diese Werte nicht gerade groß geschrieben. Jay, vom eigenen Kollegen verraten und Hood kennt beides auch nur vom Hören sagen. Sie müssen sich aber Vertrauen, was Ihnen alles andere als leicht fällt. Einfach abhauen und irgendwo neu anfangen, wäre das einfachste … Ihr merkt schon, dass ist ein aber Satz, den genau das gelingt nicht. Was so alles passiert und ob die beiden es schaffen Vertrauen aufzubauen und ob es gar so weit geht, dass Gefühle die Regie übernehmen, tja das gilt es herauszufinden. Jay`s Ex Kollegen und Hood`s Chef mischen auch noch kräftig mit und dadurch bleibt die Geschichte immer im Fluss und hält Überraschungen bereit.

Leseempfehlung:
Ein paar Szenen hätten noch weiter ausgebaut werden können, was mir persönlich besser gefallen hätte. Stolen Love ist kurzweilig und die richtige Prise zwischen Humor und Erotik.

Frieda und ich vergeben:

huhn4-stern

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezensionen, Rose Bloom veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s