Dreams-Eine Nacht in Quebec (Dreams 2)

Rezi – Dreams – Eine Nacht in Quebec (Dreams 2)

Hier geht`s zum Buch

dreams-eines-nachts-in-quebec-dreams-2

Ich möchte mich bei Amanda Frost bedanken, dass ich „Dreams Eines Nachts in Quebec“ vorab als Rezensionsexemplar lesen durfte. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst.
Cover:
Das Cover hat einen hohen Wiedererkennungsfaktor
Zur Story:
Samantha haben wir ja schon als taffe Rechtsanwältin, in Dreams Teil 1 kennengelernt.
Als Samantha Ihre Freundin in Arizona besucht, macht sie bei einer nächtlichen Erkundungsreise durchs Haus, nicht nur Bekanntschaft mit dem Inhalt des Kühlschranks, nein auch noch mit einem weiteren Gast. Ryan, der Cousin von Oliver, sieht nicht nur zum Anbeißen aus, nein er weiß es auch leider. Er ist es gewohnt, dass die Frauenwelt bei seinem Anblick schmilzt wie das Eis in der Sonne. Nicht so Samantha, denn auch außerhalb des Gerichtssaales, lässt Sie sich nicht die Butter vom Brot nehmen und von einem Mann schon gar nicht. So gesehen trifft Bad Boy auf Bad Girl. Zwischen den beiden knistert es gewaltig und die Funken der Begierde fliegen geradeso durch die Luft. Aber wie soll es mit 2 waschechten Alphafiguren klappen. Dem Schicksal wird durch einen Elch, Unfall und einer Richterin gewaltig auf die Sprünge geholfen. Die beiden sind wie Magneten, auf der einen Seite schon unzüchtig anziehend und auf der anderen Seite abstoßende, wenn die Nähe zu eng wird. Frei nach dem Motto: Nur nicht vertrauen fasen und fallen lassen.
Dass dieses Prinzip nicht lange gut gehen kann, merken die beiden auch und es ist sehr schön mit zu erleben, wie Sich Samantha und Ryan entwickeln. Wie Sie versuchen Ihr eigenen Grenzen einzureißen. Ob es Ihnen gelingt zu Vertrauen und sich fallen zu lassen?
Ja, das werde ich Euch an dieser Stelle nicht verraten.
Fazit:
Auch Band 2 überzeugt mit der locker, leicht und humorvolle Schreibstil. Beim Lesen ist man gebahnt und die Spannung zwischen den Samantha und Ryan springt direkt auf einen über. Nicht nur einmal musste ich zum Abkühlen ins Freie gehen.
Ich kann mich nur bei Amanda für das ausgesprochene Lesevergnügen bedanken und das Buch empfehlen. Zum Glück kommt ja bald Band 3 raus.

Meine Leseempfehlung

huhn-5-sterne

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s